Einwanderung Schweiz – die wahren Gründe für die “deutsche” Welle

In die Schweiz kommen jedes Jahr viele Einwanderer. Bei der Einwanderung in die Schweiz waren es vor allem Deutsche, die in grosser Zahl ins Land kamen. Im Einwanderungs-Rekordjahr 2008 waren es sogar über 30’000. «Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz?», fragte der «Blick», und mit ihm das halbe Land. Wenn zuerst die Hürden für die einwanderung fallen und dann Einwanderer in grosser Zahl kommen, ist es naheliegend, darin Ursache und Wirkung zu sehen. Aber zeitliches Nacheinander bedeutet nicht zwangsläufig Kausalität, danach ist noch lange nicht deswegen.

In der heutigen Ausgabe des Tagesanzeigers beschäftigt sich Michael Hermann sehr analytisch mit dieser Frage und kommt zu interessanten Schlussfolgerungen.

Deutsche Einwanderung in die Schweiz – die “deutsche Welle”

Der deutsche Auswanderungsboom setzte um 2000 ein, mit der Schweiz als beliebtestem Zielland. Eine vertiefte Analyse zeigt: Nicht die Personenfreizügigkeit löste ihn aus.

Hier lesen Sie den ganzen Artikel …

Der Politgeograf Dr. sc. nat.Michael Hermann ist Leiter der Forschungsstelle Sotomo an der Universität Zürich und Kolumnist des «Tages-Anzeigers».

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *