Stans – die Kantonshauptstadt von Nidwalden

Blick von Ennetmoos Richtung Buochs.

Kantonswappen

Kantonswappen vom Kanton Nidwalden

Unternehmensgründung im Kanton Nidwalden

Quantitativ unter den drei besten

Nidwalden ist ein Kanton, der viel für seine Wirtschaft und seine Bevölkerung tut. Gemessen an den harten Standortfaktoren «Steuerbelastung der juristischen Personen », «Steuerbelastung der natürlichen Personen», «Ausbildungsstand der Bevölkerung»,«Verfügbarkeit von hochqualifizierten Mitarbeitern» und «verkehrs-technische Erreichbarkeit» belegt Nidwalden im gesamtschweizerischen Vergleich hinter Zug und Zürich Platz drei.

Standort Kanton Nidwalden

Neben den Kantonen Zug, Luzern und Obwalden, empfehlen wir Ihnen besonders den Sitz im Kanton Nidwalden am Vierwaldstädter See. Der Kanton Nidwalden besteht aus elf Gemeinden mit nur rund 40 000 Einwohnern. Die Bereitschaft ausländischer Unternehmer und Privatpersonen, sich in der Innerschweiz niederzulassen, war selten so hoch wie heute.

Nidwalden gehört sowohl in der Schweiz, als auch aus europäischer Sicht, zu den wirtschaftlichen Top-Standorten. Vielleicht, weil alles hier so überschaubar ist. Vielleicht, weil vor allem die steuerlichen Rahmenbedingungen für Unternehmen optimal sind.

Es gibt vieles, was für Nidwalden spricht.

Nidwalden – qualitativ auf Platz 1

Im Bereich der «Soft-Facts» dagegen ist Nidwalden den beiden andern Kantonen um Welten überlegen. Der Standort Nidwalden bietet viele Vorzüge, dank seiner zentralen Lage, dem liberalen Arbeitsmarkt, der guten Steuersituation und den stabilen politischen Verhältnissen.

Schnell und einfach erreichbar

Die Schweiz liegt im Herzen Europas. Und Nidwalden liegt im Zentrum der Schweiz. Die Anbindungen ans Strassen- und Schienennetz und die Luftverkehrsverbindungen sind exzellent. Nicht zu vergessen der kantonseigene Flughafen in Buochs, der rege von Privatjets genutzt wird.

Der Kanton Nidwalden ist wirtschaftsfreundlich und steuergünstig

Nidwalden (Autokennzeichen NW) ist einer der kleinsten Kantone der Schweiz, verfügt aber über eine hohe Wirtschaftskraft. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt über dem schweizerischen Mittel, der Bildungsstand der Bevölkerung ist überdurchschnittlich hoch. Im gesamt-schweizerischen Ranking rangiert Nidwalden unter den Top-Standorten. Die Grundhaltung ist wirtschaftsfreundlich, das Steuergesetz liberal und die Rahmenbedingungen sind günstig.

Der Kanton Nidwalden steht für Produktivität

Im Kanton Nidwalden werden pro Jahr rund 416 Stunden mehr gearbeitet als beispielsweise in Deutschland.Das liegt an der höheren Wochenarbeitszeit, den wenigeren Fest- und Feiertagen, der geringeren Krankheitsquote und der kürzeren Urlaubszeit.

Die staatlichen Arbeitsmarktregulierungen sind begrenzt: keine fixen Mindestlöhne, die Regelung der Arbeitsbedingungen ist weitgehend Sache der Sozialpartner, die Lohnfindung bleibt grösstenteils den Betrieben überlassen. Der administrative Aufwand (Sozialversicherungen, Steuern, Abgaben, Statistik, Bewilligungen, Umweltschutz) ist im Vergleich deutlich kleiner.

Tiefe Lohnnebenkosten, hohe Produktivität im Kanton Ndwalden

Im europäischen Vergleich bezahlen Unternehmer in Nidwalden weniger Lohnnebenkosten. Punkto Arbeitsproduktivität nimmt die Schweiz den zweiten Platz unter achtzehn Industrieländern ein.

Reiches Kulturleben in Nidwalden

Nidwalden ist reich an Traditionen und altem Brauchtum, aber auch an neuzeitlichem, kulturellem Schaffen. Mit Luzern und Zürich vor der Haustür bleibt kein kultureller Wunsch unerfüllt.

Die Gemeinden im Kanton Nidwalden

Name
Beckenried
Buochs
Dallenwil
Emmetten
Ennetbürgen
Ennetmoos
Hergiswil (NW)
Oberdorf (NW)
Stans
Stansstad
Wolfenschiessen
Status
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Gemeinde
Bevölkerung
3.249
5.314
1.794
1.228
4.29
2.085
5.436
3.103
7.809
4.485
2.001